Langes Hin und Her gegen Young Rockets – ohne Happy End

Zum dritten Mal in Folge hat die SG Regenbogen West-Berlin die Floorball-Partie bis zum Ende offen gestalten können. Allerdings gelang erneut nicht das Happy End. Es reichte nur für einen Punkt gegen die Young Rockets, obwohl die Chancen auf den Sieg da waren. Zum Schluss rettete sich das Team in die Verlängerung, kassierte da aber bereits nach 40 Sekunden das Gegentor. Somit war die zweite Sudden-Death-Niederlage 2022 in der Monumentenstraße besiegelt.

Teamfoto der Berlin Broilers und des SSV Rapid e.V.

Die SG aus dem SSV Rapid e.V. und den Berlin Broilers hatte zahlreiche Chancen, scheiterte aber oft am gegnerischen Goalie oder verpasste das Tor. Bitter auch in der Mitte des Spiels, dass eine Überzahl nicht genutzt werden konnte, um die Führung auszubauen. Stattdessen musste Regenbogen West-Berlin sich Minuten später mit einem Rückstand befassen. Die ganze Partie über hielt SG-Stürmer-Goalie Clement viele Bälle fest und half dabei entscheidend mit, dass Regenbogen West-Berlin immerhin den nächsten Punktgewinn verbuchen konnte. Das heißt: Punktgleichheit mit der SCS Berlin Floorball Nation.

Zahlreiche positive Erkenntnisse

Erfreulich auch, dass unsere SG gegen den Tabellendritten der Floorball-Verbandsliga punkten konnte. Auch im Spiel davor, gegen den Zweiten SG UHC Berlin/ VFL Tegel, war mindestens ein Punkt drin gewesen – die Regenbogen-SG führte über weite Teile der Partie. Somit zeigt die Formkurve aktuell nach oben und das Team sich konkurrenzfähig.

Potsdam wartet

Als nächstes steht nun das Duell gegen den SC Potsdam an – in Potsdam. Im Hinspiel hieß es noch 12:4 für Potdam, wobei auch der Ex-Rapidler Peter gegen sein früheres Team traf. Das Ziel der SG Regenbogen West-Berlin am 13. März: Erneut die Partie mindestens lange offen gestalten und an die Spiele der Vorwochen anknüpfen um vielleicht die rote Laterne in der Tabelle abzugeben.

SG Regenbogen West-Berlin: [T] Clément Jonglez, Polina Horosina, [C] Maximilian Sternal, Benjamin Schrei, Janek Kuberzig, Stefan Schröter, Fabian Claussen, Robert Schieding, Sebastian Koschwitz, Andreas Glantz, Filip Lindvall, Stefan Lange

1. Drittel:
04:36 Tor 1:0 Anton Weyrauch Young Rockets
11:25 Tor 1:1 Fabian Claussen (Maximilian Sternal) SG Regenbogen West-Berlin
13:07 Tor 1:2 Sebastian Koschwitz (Filip Lindvall)
2. Drittel:
06:41 2:2 Mikael Fauriaux (Anton Weyrauch) Young Rockets
08:51 2:3 Polina Horosina (Stefan Lange) SG Regenbogen West-Berlin
13:58 2′ (Stoßen) Jeffrey Heider Young Rockets
14:41 3:3 Anton Weyrauch (Leo Picking)
16:21 2′ (Stoßen) Andreas Glantz SG Regenbogen West-Berlin
16:54 4:3, ps. Finn Rumler Young Rockets
18:33 4:4 Sebastian Koschwitz (Filip Lindvall) SG Regenbogen West-Berlin
3. Drittel:
09:14 5:4 Anton Weyrauch Young Rockets
19:09 2′ (sonst. Vergehen) Anton Weyrauch
19:34 5:5 Stefan Schröter (Janek Kuberzig) SG Regenbogen West-Berlin
Verlängerung:
00:40 6:5 Anton Weyrauch Young Rockets

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.